Skip to main content

Liebeskugeln – intimes Geheimnis mit vielen Facetten

Information LiebeskugelnLiebeskugeln gehören zu den ältesten erotischen Spielzeugen der Welt. Nachdem die Kugeln eine Nebenrolle im Bestseller „50 Shades of Grey“ gespielt haben, gelten sie für viele als der Einstieg schlechthin in die faszinierende Welt der Sextoys. Doch sie fördern auch die Gesundheit und schützen vor so manch Frauenleiden. Trotz des hohen Bekanntheitsgrades wirft das frivole Spielzeug immer noch eine Menge Fragen auf.
Wie funktionieren Liebeskugeln? Welche Arten von Liebeskugeln gibt es? Ist die Anwendung der kleinen Liebesdiener wirklich diskret? Alle Fragen rund um das frivole Spielzeug beantworten wir Dir hier.


ELANEE 701-00 Beckenboden-Trainingshilfen
Olivia Stark Bullet Vibrator
JOYDIVISION 15991 Joyballs Liebeskugeln
Deluxe Beckenbodentrainer PREMIUM Vagi Fit


Die Geschichte der Liebeskugeln

Ursprung der Liebeskugeln erklärenDie Liebeskugeln traten im 18. Jahrhundert von Japan ausgehend ihren Siegeszug in die ganze Welt an. Das Sexspielzeug trug den Namen Rin-no-tama, was so viel wie „Klingende Glöckchen“ bedeutet. Historischen Quellen zufolge haben die Frauen in Fernost schon vor 3000 Jahren die Kugeln benutzt. Da die Lebenserwartung deutlich geringer war und Frauen ihr erstes Kind bereits im Teenageralter bekamen, setzten sie nach der Geburt alles daran, um schnell wieder fit und sexuell attraktiv für neue Nachkommen zu sein. Kinderreichtum garantierte den Eltern im Alter Versorgung. Wie archäologische Funde belegen, standen doch auch schon damals oft die lustvollen Aspekte im Vordergrund. Denn die Liebeskugeln bestanden oft aus so edlen Materialien wie Silber oder Jade und wurden in kunstvollen Schatullen aufbewahrt.

Die ursprüngliche Version bestand aus drei Kugeln, die durch ein Silberkettchen miteinander verbunden waren und über ein Rückholbändchen verfügten. Zuerst wurde die größte, im Inneren leere, Kugel eingeführt, die dazu diente, die beiden kleineren Kugeln zu stabilisieren. Wenn die zweite Kugel richtig platziert wurde, befand sie sich in perfekter Lage, um den G-Punkt zu stimulieren. Sie war mit Quecksilber gefüllt, während die andere kleine Kugel entweder Eisen oder Blei enthielt. Die beiden kleinen Kugeln erzeugten bei jeder Bewegung feine Schwingungen. Daneben existierte mit den Ben-wa noch eine weitere Art der Liebeskugel. Sie verfügen weder über eine Verbindungskette noch über einen Rückholfaden und wurden zum Training des Pubococcygeus benutzt, dabei handelt es sich um den Muskel, mit dem das Urinieren unterbrochen werden kann. Da Ben-wa bei Bewegung sehr leicht in Richtung Scheideneingang rutschten, wurden sie mit einer tamponähnlichen Vorrichtung fixiert.

Während die über China und Indien nach Europa gelangten Kugeln im spätbarocken Frankreich eine Sensation waren und von den Mätressen und Kurtisanen als lustvolle Spielzeuge benutzt wurden, waren derartige Hilfsmittel auch bei Naturvölkern nichts Neues. Denn in Südafrika gibt es einen Volksstamm, dessen Frauen nach der Geburt Nüsse in die Vagina einführen, um so ihren Beckenbodenmuskeln zu trainieren, damit es nicht zu Inkontinenz kommt. Diesen medizinischen Gebrauch hat der amerikanische Arzt Dr. Arnold Kegel dokumentiert und auf westliche Verhältnisse angepasst. Er entwickelte ein Beckenbodentraining und Gynäkologen in aller Welt verschreiben heute medizinische Liebeskugeln, sogenannte Vaginalkonen, zur Vorsorge und Erhaltung der Frauengesundheit.


Die Namen der Lust

Lustvolle Namen der LiebeskugelnWer so lange quer durch die Geschichte und Kulturen gewandert ist wie die Liebeskugel, hat im Laufe der Zeit natürlich eine ganze Menge Namen angesammelt. Die japanischen Rin-no-tama und Ben-wa sind heute unter anderem bekannt als:

  • Liebesperlen
  • Lustkugeln
  • Lustperlen
  • Geishakugeln
  • Orgasmuskugeln
  • Smartballs
  • Loveballs
  • Vaginalkonen
  • Vaginalgewichte
  • Vaginalkugeln

Das giftige Blei der japanischen Urahnen des Toys wich bald anderen Materialien. Im Laufe der Zeit wurden Lustperlen aus Metall und hartem Plastik hergestellt, heute greift man jedoch meistens auf die hautfreundliche Variante aus Silikon oder andere angenehme Materialien zurück. Liebeskugeln kommen einzeln oder als Duo daher, die Variante mit zwei Lustbällchen ist populärer. Sie bestehen aus zwei hohlen Kunststoffkugeln, in denen sich eine kleine Metallkugel befindet. Verbunden sind die Kugeln mit einem Band, das in der Regel aus hygienischen Gründen mit Silikon beschichtet und meistens auch noch einem Rückholbändchen versehen ist, mit dem das Toy so leicht wie ein Tampon entfernt werden kann.


Wofür die Liebeskugeln benutzt werden

  • Sexuelle Stimulation
  • Orgasmustraining
  • Beckenbodentraining
  • Vorbeugung von Harn- und Stuhlinkontinenz
  • zur Rückbildung nach der Schwangerschaft
  • als geburtserleichternde Maßnahme während der Schwangerschaft
  • zur Kräftigung nach Unterleibsoperationen
  • Prävention von Gebärmuttersenkung und Scheidenvorfall


Was die Liebeskugeln in Deinem Körper anstellen

wie führt die Frau die Liebeskugeln einLiebeskugeln einführen funktioniert genauso wie die Benutzung eines Tampons. Wenn es Dir angenehmer ist, kannst Du hierfür gerne ein Gleitmittel benutzen, es sollte jedoch wasserlöslich sein, damit die Kugeln nicht beschädigt werden. Du solltest die Liebeskugeln ganz normal in Deinen Alltag integrieren, denn sobald sie beim Gehen, der Hausarbeit, Tanzen oder Schwimmen in Bewegung geraten, beginnen die kleinen Metallkugeln zu rotieren, was die größeren Kugeln um sie herum in Schwingungen versetzt. Die dabei entstehenden Vibrationen breiten sich im Unterleib aus. Ihre Intensität wird von jeder Frau anders empfunden, hängt aber auch stark von der Art der Bewegung und dem Gewicht der Kugeln ab. Manche Frauen finden den Effekt der Kugeln so stimulierend, dass sie alleine durch das sanfte Vibrieren zum Orgasmus kommen. Andere nutzen das Toy zum lustvollen Vorspiel oder einfach, um sich selbst eine gute Zeit zu machen. Die Liebeskugeln sind auch diskret. Selbst wenn Du damit durch die überlaufene Fußgängerzone spazierst, merkt niemand etwas davon.


ELANEE 701-00 Beckenboden-Trainingshilfen
Olivia Stark Bullet Vibrator
JOYDIVISION 15991 Joyballs Liebeskugeln
Deluxe Beckenbodentrainer PREMIUM Vagi Fit


Gynäkologen empfehlen Liebeskugeln nach der Schwangerschaft, Gebärmuttersenkung und Inkontinenz

Liebeskugeln vom Arzt empfohlenDoch auch der medizinische Effekt der Kugeln ist nicht zu unterschätzen. Während der Schwangerschaft helfen Dir die Kugeln, Deinen Beckenboden fit für die Geburt zu machen und auch bei der Rückbildung leisten sie tolle Dienste. Denn eine Beckenbodenschwäche ist nicht zu unterschätzen. Da die Muskulatur mit zunehmendem Alter erschlafft, kannst Du mit regelmäßigem Training selbst dafür sorgen, Deinen Beckenboden so zu trainieren, dass später Inkontinenz bei Harn und Stuhl, eine Gebärmuttersenkung oder ein Scheidenvorfall für Dich kein Thema sein werden. Gynäkologen raten dazu, Liebeskugeln gegen Beckenbodenschwäche, aber auch nach Unterleibsoperationen zu benutzen. Das Hilfsmittel hat ebenfalls Erfolg, wenn Patientinnen Probleme haben, beim Sex etwas zu empfinden. Es reicht aus, die Kugeln täglich eine Viertelstunde zu tragen, um schon nach wenigen Wochen beachtliche Verbesserungen zu erzielen.


Liebeskugeln als Lifestyleprodukt in vielen Varianten

Liebeskugeln stehen hoch im Kurs und Frauen lieben es, mit diesem Sextoy zu experimentieren, deshalb hat der Handel reagiert und bietet ein Feuerwerk der Materialien, Größe, Formen, unterschiedlichen Gewichte, Strukturen, Anzahl der Kugeln und Farben an. Wer einmal angefangen hat, die Kugeln zu tragen, kann von dem Lustfaktor nicht genug bekommen und fängt an, die Varianten für die verschiedenen Gelegenheiten zu sammeln. Auch wenn die Kugeln zum Beckenbodentraining eingesetzt werden, macht es Spaß, mit den verschiedenen Gewichten zu experimentieren. Doch wenn es das erste Mal Liebeskugeln kaufen für Dich ist, kann es Dir helfen, über die verschiedenen Modelle Bescheid zu wissen, um Deinen persönlichen Favoriten zu finden.


Für die Kugeln werden nur hochwertige Materialien verwendet

Qualität der Liebeskugeln geprüftDu brauchst keine Bedenken haben, dass Liebeskugeln unhygienisch oder gefährlich sind. Heute werden nur geprüfte Materialien wie medizinisches Silikon und andere hochwertige Kunststoffe verwendet, die leicht zu reinigen sind, höchsten Hygieneansprüchen genügen und sich beim Tragen gut anfühlen. Solche weichen Kugeln eignen sich gut für Einsteigerinnen. Fortgeschrittene Anwenderinnen können wie in „50 Shades of Grey“ auf Kugeln aus Metall zurückgreifen. Auch Glaskugeln sind erhältlich. Der besondere Kick bei diesen beiden Materialien ist, dass Du die Kugeln sowohl angewärmt als auch gekühlt benutzen kannst.Wenn Du sehr empfindlich bist, sollte es allerdings nicht zu kalt sein, da Du sonst Gefahr läufst, Dir eine Blasenentzündung zu holen. Besonders reizvoll bei den Smartballs ist auch ein Materialmix, denn dann ist die Oberfläche der Kugeln sowohl glatt als auch streichelzart. Die kleinen Kugeln im Inneren bestehen aus Edelstahl.


Eine Übersicht aller verwendeten Materialien und ihrer Besonderheiten findest Du hier:

  • Silikon: Ist robust, hitzebeständig, weich und passt sich ideal der Scheide an.
  • Metall: Die Chromlegierung ist sehr hygienisch. Wer die Abwechslung liebt, kann die Kugeln mal anwärmen und mal vor dem Gebrauch kurz ins Eisfach legen.
  • Holz: Sorgt für ein wohliges Wärmegefühl und sehr natürlichen Tragekomfort. Das Naturmaterial wird allerdings selten verwendet.
  • Plastik: Plastikperlen sind Spitzenreiter in Sachen Stimulation. Plastik findet sich auch oft im Mix mit anderen Materialien.
  • Glas: Lustperlen aus Glas sind sehr leicht einzuführen und können ebenfalls erwärmt oder gekühlt werden. Glas hat den Nachteil, dass es beim Herunterfallen leicht zerbricht.

Die japanischen Rin-no-tama bestanden aus drei Kugeln, die Ben-wa aus einer. Die heute gebräuchliche Version kennt zwei Kugeln. Doch auch Einzelkugeln haben ihre Anhängerinnen, genauso wie Kugeltrios und -quartette. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt. Beim Beckenbodentraining bevorzugen manche Frauen statt des Duos unterschiedlich schwere Einzelkugeln, die es auch in Sets gibt. Dem Gewicht kommt eine wichtige Rolle beim Kauf von Liebeskugeln zu, entscheidend ist, für was die Lustmacher eingesetzt werden sollen.


Der Verwendungszweck der Lustperlen bestimmt das Gewicht

Liebeskugeln mit unterschiedlichem GewichtWenn Du Dich einfach gerne erotisch stimulieren lassen willst, kannst Du zu extrem leichten Exemplaren greifen, die ein tolles Tragegefühl haben, aber Deine Muskeln nicht über Gebühr beanspruchen. Für ein Orgasmustraining oder zur Stärkung Deines Beckenbodens kannst Du zu schwerere Kugeln wählen, zwischen 55 und 75 Gramm ist ideal für den Beginn. Starte auf keinen Fall mit zu hohem Gewicht, denn auch mit der Liebeskugel kannst Du Dir einen Muskelkater einfangen. Hangele Dich Schritt für Schritt mit dem Gewicht nach oben und wechsele die Kugeln erst, wenn Du zwei Wochen am Stück ohne Probleme das aktuelle Modell bewältigt hast. Schwergewichte wie Trainballs mit 140 Gramm sind nur etwas für ganz Fortgeschrittene.


Kurzer informativer Überblick zu Liebeskugeln


Liebeskugeln in vielen Formen und Größen erhältlichAuswahl an verschiedenen Liebesperlen

Auch die Form hat sich mittlerweile weg von der klassischen Kugel bewegt. Die Lustperlen gibt es auch als ovale oder tropfenförmige Varianten und als Modelle, die beide Kugeln ineinander übergehen lassen. Manchmal ist es auch möglich, die kleinen Metallkugeln aus ihrer Halterung zu nehmen, das ermöglicht eine Verwendung als Duo, aber auch als Einzelkugel mit Rückholbändchen. Der Spaß kommt ebenfalls nicht zu kurz, wer sich selbst oder der Liebsten an Valentinstag etwas Gutes tun will, findet die Liebesperlen in Herzform oder für Ereignisse wie Halloween entsprechend gruselig gestaltete Loveballs. Erhältlich sind die Kugeln in verschiedenen Größen und Durchmessern.Während bei den Duos die Kugeln in der Regel gleich groß sind, kommen bei den Trios und Quartetten oft unterschiedliche Größen zum Einsatz. Wenn Du zum ersten Mal Liebeskugeln verwendest, solltest Du den Durchmesser Deiner Kugeln nicht zu groß wählen und Dich lieber Schritt für Schritt an die nächsthöheren Maße herantasten. Vielen Frauen genügt der Standarddurchmesser von drei Zentimetern jedoch, um lustvolle Momente zu erleben.


Noppen und Rillen sorgen für lustvolle Momente

Du möchtest Dein Spielzeug in knalligem Pink oder doch lieber in tiefem Schwarz? Kein Problem, denn Liebeskugeln sind in einer unglaublichen Farbvielfalt erhältlich. Auch mehrfarbig, marmoriert und glitzernd ist alles zu haben, was Du Dir nur vorstellen kannst. Wahrscheinlich kennst Du die Kondome mit verschiedenen Strukturen wie Noppen, Rillen oder kleinen Stacheln. Auch die Kugeln gibt es in solch einer peppigen Aufmachung. Das macht nicht nur optisch etwas daher. Leichte Rillen, geprägte Muster oder Reizzacken können Dir ganz besondere Lustgefühle verschaffen. Beim Materialmix entstehen die stimulierenden Unebenheiten übrigens ganz automatisch.


Abwechslung muss sein: Analketten und Analperlen

Liebeskugeln in Po einführenDu bist neugierig auf Analsex oder möchtest in Deine Spiele mit Liebeskugeln auch Deinen Po mit einbeziehen? Dann könnten Analperlen oder eine Analkette das richtige Toy für Dich sein. Bei dieser speziellen Art der Liebeskugeln haben die Perlen an einem Ende einen sehr kleinen Durchmesser, der ansteigt, je tiefer die Kette in Deinen Körper eingeführt wird. Du kannst also behutsam austesten, wie sich die Perlen anfühlen und wie weit Du bei dieser Spielart gehen möchtest. Es ist sogar möglich, auf diese Weise zum Orgasmus zu kommen. Analkugeln sind glatt, damit sie problemlos eingeführt werden können.

Vor der Anwendung müssen die Analperlen mit einem speziellen Analgleitmittel eingerieben werden. Wichtig ist, dass Du es Dir für Deinen Erstversuch so bequem wie möglich machst. Verschiedene Stellungen kommen infrage, experimentiere einfach, bis Du die für Dich bequemste Position gefunden hast. Führe erst eine Kugel ein und wenn Dir das Gefühl gefällt, kannst Du Dich weiter vorwagen. Am leichtesten geht es, wenn Du die Analperlen in der einen Hand hältst und mit der anderen den Anus dehnst. Demnach wie Dir dieses Spielchen gefällt, kannst Du weitere Kugeln einführen. Am Ende solltest Du eine angenehme Dehnung fühlen. Es ist möglich, auf diese Weise zum Orgasmus zu kommen. Viele Frauen finden es auch stimulierend, gleichzeitig Vaginal- und Analkugeln zu benutzen. Auch Männer haben ihre Freude an Analperlen. Die Kugeln sollten nicht in der Scheide benutzt werden, auch dann nicht, wenn sie gründlich gereinigt wurden.


ELANEE 701-00 Beckenboden-Trainingshilfen
Olivia Stark Bullet Vibrator
JOYDIVISION 15991 Joyballs Liebeskugeln
Deluxe Beckenbodentrainer PREMIUM Vagi Fit


Wie werden Liebeskugeln richtig getragen? 

Eine Lustkugel sitzt dann richtig, wenn Du im Ruhezustand überhaupt nichts von ihr spürst. Sobald unangenehme Gefühle aufkommen, stimmt irgendetwas nicht. Das Ziel beim Tragen der Lustperlen ist ein wunderbares Ausgefülltsein und nur die Schwingungen der Kugeln verraten Dir, dass Du ein frivoles Geheimnis mit Dir herumträgst. Während manche Frauen die kleinste Kugelgröße ausreicht, brauchen andere große und schwere Liebesperlen, um in Stimmung zu kommen. Hier gibt es kein allgemeingültiges Maß, erlaubt ist, was Dir gefällt und gut tut.

Wenn Du regelmäßig Tampons benutzt, wirst Du beim Platzieren der Loveballs kein Problem haben. Auf jeden Fall bietet sich zum Einführen eine bequeme Position an. Vielleicht findest Du es im Liegen bequem oder auch, wenn Du ein Bein auf den Rand der Badewanne stellst. Angenehmer ist es, wenn Du die Kugeln vorher leicht in der Handfläche ein wenig anwärmst. Du kannst auch ein Gleitmittel zur Hilfe nehmen, bei den meisten Kugeln ist das im Lieferumfang inbegriffen. Beim Einführen schiebst Du die Kugeln einfach in Richtung Muttermund. Kommen hier unangenehme Gefühle auf, kann das ein Hinweis sein, dass Deine Kugeln entweder zu groß oder zu klein sind.

Manchmal ist eine einzelne Liebeskugel am Anfang besser, um sich erst an das Tragen zu gewöhnen. Wie lange Du das Toy drinlassen willst, hängt ganz von Deiner Laune und Deinem Lustempfinden ab. Es gibt Frauen, denen genügt es ein paar Minuten, andere nutzen die Liebeskugeln als ausgedehntes Vorspiel für eine heiße Nacht und überraschen ihr Date schon im Restaurant mit der frivolen Info.


Ein süßes Geheimnis – Liebeskugeln als SextoyGeheimnis Liebeskugeln tragen

Der Einsatz der Liebeskugeln als Sextoy ist in mehrfacher Hinsicht aufregend. Niemand ahnt, was für ein heißes Geheimnis Du da unter dem Rock verbirgst und je mehr Du Dich bewegst, desto schöner schwingen und vibrieren die kleinen Metallkugeln. Wenn Lustkugeln eingesetzt werden, kannst Du eine Menge tun, um Deine Stimulation zu steigern. Während einige Frauen es genießen, die sanften Schwingungen der Kugeln beim Gehen zu spüren, lieben es andere, den Druck ihres Fahrradsattels zu spüren, wenn sie die Kugeln tragen. Manche fahren mit dem Auto über huckelige Wege oder laufen auf ihren High Heels und selbst beim Tanzen in der Disco können gute Vibrationen entstehen.

Es gibt Frauen, die kommen alleine durch das Tragen der Lustkugeln zum Orgasmus. Demnach wie Du gebaut bist, kann es durchaus passieren, dass die Kugel Deinen G-Punkt ordentlich stimulieren kann. Manche Frauen beschreiben das Tragegefühl auch einfach nur als warm und angenehm. Auch antörnend und gut geeignet, um sich auf eine heiße Nacht vorzubereiten, sind Schlagwörter, die man im Zusammenhang mit Liebeskugeln öfter hört. Wenn Du die Kugeln regelmäßig trägst, hat auch Dein Partner etwas davon. Denn die Kugeln trainieren den Beckenboden und die Scheidenmuskulatur, die den Penis Deines Partners dann fester umklammern kann.

Das Einführen und Entfernen der Lustperlen kann auch in das Liebesspiel mit einbezogen werden. Beim Höhepunkt die Kugeln ruckartig herauszuziehen kann das Lustgefühl um ein Vielfaches steigern. Möglicherweise gefällt es Dir auch besser, die Kugeln in diesem Moment ganz sanft zu entfernen. Wenn Du regelmäßig Liebeskugeln benutzt, verbessert sich Dein Körpergefühl, da Du Deine Bedürfnisse richtig kennenlernst. Davon profitiert auch Deine sexuelle Ausstrahlung, denn nichts ist attraktiver, als eine Frau, die um ihre eigene Sinnlichkeit weiß.


Effektives Training für den Beckenboden

Beckenboden trainierenDie schlechte Nachricht ist, dass die Muskeln des Beckenbodens mit Schwangerschaften und dem Alter erschlaffen. Die gute Nachricht ist, dass Du etwas dagegen tun kannst. Liebeskugeln helfen, den Pubococcygeus Muskel gezielt zu trainieren, denn ein straffer Beckenboden liegt in dessen Zuständigkeitsbereich. Somit beugst Du gezielt Problemen wie Harn- und Stuhlinkontinenz vor. Die Vaginalkugeln sorgen automatisch dafür, dass der Muskel aktiviert wird, um sie an Ort und Stelle zu halten. Das kräftigt die Scheidenmuskulatur und freut besonders den Pubococcygeus.

Wenn Du die Kugeln beim Sitzen oder Stehen anwendest, hat das keinerlei Effekt. Sie tun erst dann ihre Dienste, wenn Du in Bewegung kommst, denn nur dann werden die kleinen Metallkugeln im Inneren zum Schwingen angeregt und die Muskeln kommen dazu, sich anzuspannen. Für ein gezieltes Beckenbodentraining solltest Du Deine Kugeln täglich für 15 Minuten tragen. Fange mit leichten Modellen an, denn auch in dieser Region kann es bei Überbeanspruchung zum Muskelkater kommen. An höhere Gewichtsklassen kannst Du Dich vorsichtig herantasten, aber erst, wenn Du die alte gewohnt bist. Wenn Du das Gefühl hast, das für Dich optimale Gewicht gefunden zu haben und Du Dich gut im Training fühlst, kannst Du die 15 Minuten Tragezeit auch überschreiten. Der Arzt kann Dir auf Rezept zwar Vaginalkoden verschreiben, doch die handelsüblichen Sextoys erledigen ihren Job genauso zuverlässig. Warum solltest Du nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden?


Die Lustperlen richtig reinigen und aufbewahren

Seife um Lustperlen zu reinigenDie Liebeskugeln kommen mit Deiner intimsten Körperregion in Kontakt, deshalb ist es hier oberstes Gebot, absolute Hygiene und Sauberkeit walten zu lassen. Das fängt schon beim Kauf an. Manchmal sind minderwertige Produkte für Körperflüssigkeiten durchlässig. Auch sollten die Schnüre, die Kugeln von Duos, Trios und Quartetten miteinander verbinden, mit einer Beschichtung aus Silikon oder anderen imprägnierenden Stoffen versehen sein. Kugeln dürfen nicht ohne ausgiebige Reinigung dazwischen vaginal und anal eingeführt werden. Der Wechsel vom Darm zur Scheide bringt ein sehr hohes Infektionsrisiko mit sich.
Wenn Du Deine Liebeskugeln länger trägst, musst Du sie unbedingt bei Toilettengängen entfernen. Vor dem Einführen solltest Du Dir immer die Hände waschen. Nach der Benutzung werden die Kugeln sofort gereinigt. Warmes Wasser und Seife reichen hier in der Regel völlig aus, im Fachhandel wird jedoch auch spezieller Toyreiniger angeboten. Die glatte und softe Oberfläche von Silikon mag Dich vielleicht verleiten, die Kugeln schnell nach dem Gebrauch wegzupacken. Doch auch hier können sich Keime und Bakterien festsetzen. Die Lustperlen bewahrst Du zwischen den Tragen am besten in einem Kästchen oder einem kleinen Beutel auf.

Sitzen die Lustperlen sehr eng, kann es sein, dass sich bei längerem Tragen Ausfluss hinter der Kugel sammelt, was gesundheitlich aber unbedenklich ist. Haben die Kugeln mehr Spiel, kann es durch die Erregung zu einer erhöhten Bildung von Ausfluss kommen. Vorsorglich kannst Du Slipeinlagen benutzen, damit kein Ausfluss in die Unterwäsche gelangt. Während der Periode solltest Du auf den Einsatz von Kugeln verzichten, dasselbe gilt für die erste Zeit nach einem Dammriss, Infektionen oder Hautreizungen im Schambereich.


Vor- und Nachteile von Liebeskugeln

Die Vorteile:

  • Zeitlich und lokal flexible Anwendung
  • Geringe Kosten
  • Schnelle Erfolge
  • Ganzheitliche Verbesserung der Gesundheit und der Lebensqualität
  • Erleichtern die Geburt, wenn sie während der Schwangerschaft getragen werden
  • Unterstützen nach der Geburt die Rückbildung und stärken die Beckenbodenmuskulatur
  • Ideale Vorsorge gegen Inkontinenz und Blasenschwäche
  • Rehabilitierend nach Unterleibsoperationen
  • Intuitive Bedienbarkeit
  • Orgasmustraining
  • Verhelfen zu einem besseren Körpergefühl
  • Können zur Selbstbefriedigung und beim Sex benutzt werden

Die Nachteile:

  • Bei mangelnder Hygiene können Keime und Bakterien die Kugeln besiedeln
  • Selbst bei korrekter Anwendung ist ein Orgasmus nicht garantiert


ELANEE 701-00 Beckenboden-Trainingshilfen
Olivia Stark Bullet Vibrator
JOYDIVISION 15991 Joyballs Liebeskugeln
Deluxe Beckenbodentrainer PREMIUM Vagi Fit


Frivoles Spielzeug und effektive Gesundheitsvorsorge in einem

Liebeskugeln sind erste Wahl, wenn es gilt, Dein sexuelles Erleben zu intensivieren und gleichzeitig etwas für die Gesundheit zu tun. Bei regelmäßiger Anwendung wird der Beckenboden trainiert, was im Alter Inkontinenz und Gebärmuttersenkung vorbeugt, aber auch das Lustempfinden und die Orgasmusfähigkeit gesteigert. Aus diesem Grund sollte jede Frau mindestens ein Paar dieser Lustperlen in der Nachttischschublade haben.